Startseite > AKTUELL

AKTUELL

"best architects 18" für TRIKOT

"AUSGEZEICHNET: BEST ARCHITECTS 18 FUER TRIKOT"

06/17: ... beim diesjährigen Wettbewerb "best architects 18" wurden wir ausgezeichnet. Die Jury vergab an unser Projekt "TRIKOT" mit Büros und Einzelhandel in München-West das Label "best architects 18". Wir freuen uns über die Auszeichnung, als Bestätigung und Würdigung unseres kreativen Arbeitens.

Ohne Strasse - keine Stadt: ein Text von Marco Goetz

"OHNE STRASSE KEINE STADT"

6/2017: ... in der Rubrik "Staffellauf" des Magazins "& journal" erschien aktuell ein kurzer Essay von Marco Goetz mit dem Thema "Ohne Strasse keine Stadt" ...

Kurz vor Fertigstellung: Werken + Wohnen

"WERKEN + WOHNEN KURZ VOR FERTIGSTELLUNG"

6/2017: ... unser Projekt "Werken + Wohnen" in der Kaiser-Wilhelm-Straße in Starnberg ist nun kurz vor Fertigstellung. Die Gerüste sind abgebaut und mit den Aussenanlagen wurde bereits begonnen...

BYAK Architekturclub 06/2017 "Werk und Verhalten"

BYAK Architekturclub 06/2017 "Werk und Verhalten"

BYAK Architekturclub 06/2017 "Werk und Verhalten"

"WERK UND VERHALTEN - ARCHITEKTURCLUB 06"

6/2017: ... zur Eröffnung der Ausstellung "Werk und Verhalten - Alltägliche Situationen - Hans Holleins Bauten in Wien", die vom 20. bis 28. Juni 2017 im Haus der Architektur zu sehen ist, widmete sich der Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer am 19. Juni der aktuellen Bedeutung und Rezeption der Postmoderne am Beispiel des Werks von Pritzkerpreisträger Hans Hollein (1934-2014) in Wien. Unter der Moderation von Dr. Julian Müller diskutierten Prof. Dr. Stephan Trüby und Prof. Dr. Matthias Castorph über das Projekt "Werk und Verhalten - Alltägliche Situationen - Postmodernism revisited"

Die Ausstellung mit Fotografien Hollein‘scher Bauten in Wien in aktuellem Kontext entstand im Rahmen eines Seminars des Architekten Matthias Castorph und des Architekturfotografen Michael Heinrich an der TU Kaiserslautern und konfrontiert aktuelle Fotos mit Zitaten aus Schlüsseltexten von Hollein, die jeweils aus der Entstehungszeit der Gebäude stammen. (Text: BYAK)

Fertigstellung Umbau Privatwohnung München 6/2017

"SANIERT"

6/2017: ...Unser Umbau der Altbauwohnung in München-Neuhausen ist fertig zur Möblierung. Vielen Dank den ausführenden Firmen für die handwerklich perfekte Ausführung... 

Publikation "Wittelsbacherstrasse Starnberg" in Garten+Landschaft 4/2017

"Garten + Landschaft"

5/2017: ... Die Fachzeitschrift "Garten + Landschaft berichtet über die vom Büro T17 gestalteten Aussenanlagen zu unserem Projekt Wittelsbacherstraße/ Georgenbachweg in Starnberg... 

Vortrag "Theodor Fischer und Stadtbaukunst" an der ETH Zürich

"STADTBAUKUNST"

5/2017: ... Am 09.05.2017 spricht Matthias Castorph im Rahmen der Vorlesungreihe "Die Stadt als kritisches Projekt der Architektur" an der ETH Zürich über Theodor Fischer als Architekt und Städtebauer und seine herausragende Rolle für die Stadtbaukunst...

Sanierung und Inneneinrichtung einer Altbauwohnung in München

"BAUBEGINN"

2/2017: ... In München-Neuhausen beginnt die Sanierung einer privaten Altbauwohnung, bei der wir bis ins Detail auch die Einrichtung und Innenausstattung planen... 

CUBE: Baukultur als Stadtreparatur, Stadthaus in Starnberg

"BAUKULTUR ALS STADTREPARATUR"

12/2016: ... Im aktuellen Heft der Zeitschrift "CUBE" wird unser Stadthaus in Starnberg, als "stilvolles Stadthaus mit zurückhaltender Grandezza" unter dem Titel "Baukultur als Stadtreparatur" auf dem Cover und im Textteil ausführlich dokumentiert...

HAEUSER: Die besten 100 Architekten

"AUSGEZEICHNET: 100 BESTE ARCHITEKTEN FUER IHR NEUES ZUHAUSE"

11/2016: ... Im aktuellen Sonderheft der Zeitschrift "HÄUSER" wurden die 100 besten Büros für Einfamilienhaus-Architektur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benannt. Wir sind dabei. Wir freuen uns über diese Auszeichnung und die Wertschätzung unseres Werks – auch im Bereich der "privaten Häuser"...



Seenflimmern: DVD Trilogie, Starnberger See mit Marco Goetz

"SEENFLIMMERN AUF DVD"

11/2016: ... Der Fernsehfilm "Seenflimmern - Der Starnberger See" der Regisseurin Lisa Eder-Held, in dem u.A. Marco Goetz vom Starnberger See als öffentlichen Raum, von seinem Traum eines "schwimmenden Strands" und von seiner großen Passion, dem Segeln erzählt, ist nun auch als DVD erschienen...
Erhältlich z.B. im SZ-Shop der Süddeutschen Zeitung, als Einzel-DVD (9,90 EUR) oder im Rahmen der Trilogie (mit Chiemsee und Tegernsee) in der DVD-Box (24,90 EUR).
Link: Seenflimmern im SZ-Shop

 

Realisierungswettbewerb: BauindustrieZentrum (BiZ) in Nürnberg-Wetzendorf

"1. PREIS"

11/2016: Beim Realisierungswettberwerb für den Neubau des Zentralbereichs des BauindustrieZentrums (BiZ) in Nürnberg-Wetzendorf – des Bayerischen Bauindustrieverband e.V. – wurde unser Entwurf (gemeinsam mit Grabner + Huber + Lipp Landschaftsarchitekten, Freising) mit dem 1. Preis ausgezeichnet. 
 

Verkaufsstart: DIE NEUE GERBERAU/ DEMOS

"DIE NEUE GERBERAU"

11/2016: Aktuell begann der Verkaufsstart für "DIE NEUE GERBERAU", Eigentumswohnungen in München-Allach, die von der DEMOS realisiert werden. Wir haben die fünf Baukörper zeitlos und elegant gestaltet...  "Durch die moderne Bauweise gelingt es, außergewöhnlich großzügige Grundrisse zu realisieren. Die sorgfältige Planung der fünf Gebäudekörper mit umlaufenden Loggien und bodentiefen Fenstern sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Liebevoll angelegte Grünflächen und einladende Gemeinschaftsflächen auf der gesamten „Esplanade“ der Innenhöfe schaffen entspannten Freiraum."(Text/ Abbildung: DEMOS)

 

Richtfest: Werken und Wohnen in Starnberg

"RICHTFEST"

11/2016: Richtfest für unser Projekt "Werken und Wohnen" in der Kaiser-Wilhelm-Strasse 13a in Starnberg. Ein herzlicher Dank an alle beteiligten Handwerker und Planer.

FOCOS-SPEZIAL: GOETZ CASTORPH: TOP ARCHITEKTURBÜRO 2017

"VOM FOCUS AUSGEZEICHNET: TOP ARCHITEKTUR BÜRO 2017"

10/2016: Ausgezeichnet: Wir gehören als "Top-Architektur-Büro 2017" zu den besten 280 Architekturbüros in ganz Deutschland. Das Nachrichtenmagazin FOCUS ermittelte in einer Umfrage, durchgeführt vom Datenunternehmen Statista und in Kooperation mit dem Architektur-Magazin "Baumeister" (Callwey Verlag) die "Top-Architektur-Büros 2017" und veröffentlicht sie aktuell im FOCUS-Spezial-Sonderheft "Architekten", das am 25.10.2016 erschienen ist.  

Wir freuen uns besonders über diese Auszeichnung und die Urkunden für die Rubriken "Wohnungsbau Mehrfamilienhäuser" und "Bürobau"...


 

Baukulturführer 111: Stadthaus Starnberg

"BAUKULTURFUEHRER 111: STADTHAUS STARNBERG"

10/2016: Aktuell ist der Baukulturführer Nr. 111 über das "Stadthaus" in der Wittelsbacher Straße 20 in Starnberg erschienen. Er wurde von Nicolette Baumeister im Büro Wilhelm Verlag herausgegeben. Der Text stammt vom Architektur-Journalisten Dr. Uwe Bresan und ist bereits die siebte Publikation unserer Bauten in der bekannten Reihe.

Bei Interesse an dieser kompakten und lesenswerten Projektdokumentation schicken wir den aktuellen und auch die früheren Ausgaben unserer Baukulturführer gerne kostenfrei zu. ... z.B. auch über das Hotel in Riem, das Hybridgebäude Werft+Wohnen in Nidau, die Büroetage am Goetheplatz, das Jugendzentrum in Starnberg oder die Firmenzentrale in Lübeck ... eine kurze Email an uns genügt.

Schülerakademie Tutzing 2016

"VORTRAG: HALTBARE HAEUSER"

10/2016: Bei der 11. Tutzinger Schülerakademie 2016 in den Räumen der Evangelischen Akademie in Tutzing, diskutierte Marco Goetz mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe - im Rahmen des Gesamtthemas "Nachhaltikeit - eine Vision - verschiedene Strategien" - über nachhaltige Architekturen und zeigte als Referent in seinem Vortrag "haltbare Häuser" einige gelungene Beispiele ... 
 

Veduten der Normalstadt: DAM architectural book award 2016

"AUSGEZEICHNET: VEDUTEN DER NORMALSTADT"

10/2016: Beim "DAM architectural book award 2016" des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt kamen die "Veduten der Normalstadt" von Matthias Castorph und Julian Müller auf die shortlist. Die ausgezeichneten Bücher werden aktuell auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert... 
weitere Infos...
 

JUNG Architekturgespräch Köln "BauKultur"

JUNG Architekturgespräch Köln "BauKultur"

JUNG Architekturgespräch Köln "BauKultur"

"BAUKULTUR"

09/16: ... "bauen – forschen – denken – reden" beim JUNG Architekturgespräch in Köln zum Thema "BauKultur" erläuterte Matthias Castorph wie BauKultur in erster Linie von Menschen bestimmt wird, von Akteuren – nicht nur Architekten – die dazu beitragen, dass Baukunst entsteht. Anhand unserer Projekte demonstrierte er, dass BauKulktur keine Frage des Maßstabs ist, sondern eine Mischung aus Vorgefundenem, den Bedürfnissen der Nutzerzielgruppe und der Zeit, in der das Gebäude entsteht. Im Anschluss folgte ein Vortrag von Ivan Reimann und eine Podiumsdiskussion mit Christoph Bodenbach und Michael Arns zur "BauKultur"... Infos zur Veranstaltung

Baubeginn: Wohnen und Werken in Starnberg

"BAUBEGINN"

06/16: ... in der Kaiser-Wilhelm-Straße 13 in Starnberg begannen die Betonarbeiten für unser Neubauprojekt "Wohnen und Werken"...

 

FINAL REVIEW ETH

"FINAL REVIEW"

06/16: ... Matthias Castorph als Gastkritiker zur Final Review an der ETH Zürich. An der Professur für Architektur und Städtebau bei Prof. Dr. Alexander Lehnerer diskutierten am 01.06.2016 Alexander Lehnerer, seine Studierenden aus dem Entwurfssemester und die Gäste Beate Hølmebakk (Oslo), Jørg Himmelreich (Zürich), Florian Graf (Basel) und Matthias Castorph zum Thema "Oh Lord - Idylle und Ideologie" über aktuelle Entwürfe der Studierenden zum Kirchenbau...

SEENFLIMMERN_BR_FERNSEHEN

SEENFLIMMERN_MARCO GOETZ

SEENFLIMMERN_SCHWIMMENDER STRAND
"SEENFLIMMERN"

05/16: ... In dem Fernsehfilm "Seenflimmern - Der Starnberger See" der Regisseurin Lisa Eder-Held erzählt Marco Goetz vom See als öffentlichem Raum, von seinem Traum eines "schwimmenden Strands" und von seiner großen Passion, dem Segeln. Der Film läuft am 26. Mai um 19.15 im Bayerischen Rundfunk. Film in der Mediathek des BR
 

TEC21_15/2016_Stadtbaukunst heute? Matthias Castorph

"STADTBAUKUNST HEUTE?"

04/16: ... Im Themenheft "Stadtbaukunst - 15/2016" der Schweizerischen Bauzeitung "TEC21" erschien der Artikel "Stadtbaukunst heute? - Stadt als Raum denken - Theodor Fischer und München ", in dem Matthias Castorph die Aktualität und die Potenziale einer Stadtbaukunst, wie sie Theodor Fischer dachte und lehrte, aufzeigt....
zum Artikel: PDF download
 

APERO "VEDUTEN DER NORMALSTADT" BEI GOETZ CASTORPH

Buch: Veduten der Normalstadt_Matthias Castorph

APERO "VEDUTEN DER NORMALSTADT" BEI GOETZ CASTORPH
"APERO & VEDUTEN DER NORMALSTADT"

03/16: ... Apéro zur Eröffnung der Ausstellung "Veduten der Normalstadt" von Matthias Castorph, mit Dias und Lichtbildern in unseren Büroräumen. Zur Einführung ins Thema sprach der Kultursoziologe Dr. Julian Müller.
 

1. Preis: Wettbewerb Plinganserstraße
"1. PREIS"


12/15: ... Unser Beitrag zum Realisierungswettbewerb "Neubau einer Wohnanlage in München, Plinganserstr. 50-62" wurde von der Jury mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Das Konzept sieht einen gestaffelten Neubau als neuen Blockrand vor, der eine städtebauliche Rahmung der bestehenden Zeilenbauten und somit eine Nachverdichtung für Mietwohnungen mit  insgesamt mehr als 15.000m2 Wohnfläche ermöglichen könnte. 
 
GAU_Entwicklungsstudie Gauting 2015

"STAEDTEBAULICHE ENTWICKLUNGSPOTENZIALE IN GAUTING"

12/15: ...  Die städtebauliche Untersuchung zu Entwicklungspotenzialen innerhalb des Gemeindegebietes in Gauting wurde nach einem Jahr der Analysen und der Darstellung von Entwicklungsszenarien nun in einer umfangreichen Dokumentation abgeschlossen und dem Bauausschuss der Gemeinde vorgestellt... 


 

bestarchitects16/book/award/results

bestarchitects16/book/award/results: riemhotels
"PUBLIKATION: BOOK BEST ARCHITECTS 16"

12/15: ... Aktuell erschien die Buchpublikation "BOOK BEST ARCHITECTS 16/ AWARD/ RESULTS" mit den beim diesjährigen Wettbewerb "best architects 16" prämierten Objekten. Wir sind mit den
 "RiemHotels" in München-Riem im Buch, für die wir mit dem Label "best architects 16" ausgezeichnet wurden.
 
Buch: Veduten der Normalstadt_Matthias Castorph
"PUBLIKATION: VEDUTEN DER NORMALSTADT"

12/15: ... Aktuell erschien die Buchpublikation "VEDUTEN DER NORMALSTADT" von Matthias Castorph im Schiermeier Verlag in München. Das Vorwort "Normalstadt beobachten" schrieb der Soziologe und Medientheoretiker Julian Müller: "Es sind zwar nicht Urbino und auch nicht Dresden oder Venedig, die man hier zu sehen bekommt, sehr wohl aber sind es Orte, die man bereits immer schon irgendwo gesehen hat, gekennzeichnet durch deren Unauffälligkeit, Unaufdringlichkeit und Unaufsässigkeit..." Zur Buchpräsentation fand die Ausstellung der "Veduten" in der Architekturgalerie Kaiserslautern statt, das BauNetz meldete: baunetz.de
 

Veduten der Normalstadt - Matthias Castorph - Ausstellung: Architekturgalerie Kaiserslautern

Veduten der Normalstadt - Matthias Castorph - Ausstellung: Architekturgalerie Kaiserslautern

VEDUTEN DER NORMALSTADT

12/15: ... am 2.12.2015 fand die Vernissage zur Ausstellung "Veduten der Normalstadt" von Matthias Castorph in der Architekturgalerie Kaiserslautern statt.
Zur Eröffnung gab es neben den Bildern und Projektionen der "Veduten" auch Musik für "Stadtlandschaften und Stadtrandlandschaften" zusammengestellt von DJ Senor Edmondo, abgespielt auf den Bell&Howell-Dia-Viewern der 70er Jahre ...
Link: architekturgalerie.org 


100X Baukultur

100X Baukultur
Baukulturfuehrer 44-91_GC
100X Baukultur - Matthias Castorph

"100X BAUKULTUR – VORTRÄGE UND FEST IM LUFTMUSEUM AMBERG"

11/15: ...  In der erfolgreichen Reihe der "Baukulturführer", herausgegeben von Nicolette Baumeister, erschien November 2015 die 100. Ausgabe. Anlass für ein Fest an einem ungewöhnlichen Ort - dem Luftmuseum in Amberg – mit Kurzvorträgen und kommunikativem Rahmenprogramm. Wir sind mit bisher 6 Baukulturführern über unsere Projekte in der Reihe vertreten, feierten mit und Matthias Castorph präsentierte den Gästen unser Büro, die "Goethepost" (Baukulturführer Nr. 75), in einem Kurzvortrag ...  (Fotos: Marcus Rebmann)

ELS Fassade TRIKOT
"TRIKOT OHNE GERÜST"

11/15: ... jetzt ohne Gerüst: Das von uns entworfenen Bürogebäude "TRIKOT" an der Elsenheimer Straße - Ecke Landsberger Straße in München ...

VORTEILE_Magazin Gewerbebau 11/2015

"VORTEILE"

09/15: ... im aktuellen Heft von "VORTEILE" wird über unser Projekt "Werft und Wohnen" in Nidau (CH) mehrseitig berichtet ...

SOMMERFEST "TRIKOT" 7/2015

"SOMMERFEST IM TRIKOT"

07/15: ... die Fassade am Bürohaus "TRIKOT" an der Elsenheimer Straße ist fast fertig. Die Münchner Grund als Bauherr lud ein zum Sommerfest im Trikot-Innenhof. Höhepunkte waren die Fassadenakrobatik der "Millertwins" und die Möglichkeit der vertikalen Begehung der Aluminiumfassade...

Hausorgel Haus G. Konzert zur Einweihung 7/2015

"HAUSORGEL HAUS G.: KONZERT ZUR FERTIGSTELLUNG"

07/15: ... anlässlich der Fertigstellung der Hausorgel, die wir für das Haus G. entworfen hatten und vom Orgelbauer Andreas Schmid realisiert wurde, erklang die neue Orgel erstmalig im Rahmen eines Konzertabends mit dem Organisten Andreas Ruf-Götz.
 

best architects 16: riemhotels

"AUSGEZEICHNET: BEST ARCHITECTS 16 FUER RIEMHOTELS"

06/15: ... beim diesjährigen Wettbewerb "best architects 16" wurden wir ausgezeichnet. Die Jury vergab an 
unserProjekt "RiemHotels" in München-Riem das Label "best architects 16". Wir freuen uns über die Auszeichnung, als Bestätigung und Würdigung unseres kreativen Arbeitens.

Werkbericht GC, "GENREARCHITEKTUR", OTH Regensburg: Matthias Castorph

"WERKBERICHT: GENREARCHITEKTUR"

06/15: ... beim Abendvortrag am 17.6.2015 an der OTH Regensburg erläuterte Matthias Castorph, im Rahmen eines Werkberichtes, unsere Entwurfsmethode einer "Genrearchitektur" - mit der wir als Autoren-Architekten unsere Entwürfe und Bauten innerhalb von Architekturgenres entwickeln... 

ERL_WB_2015_3.PREIS

"3. PREIS"

04/2015: Beim Realisierungswettbewerb für das Wohnquartier Johann-Kalb-Straße/ Schenkstraße der GEWOBAU in Erlangen (Städtebau/ Hochbau) wurde unser Entwurf, den wir gemeinsam mit Grabner & Huber Landschaftsarchitekten (Freising) und Merz & Kley Ingenieure (Dornbirn) entwickelt haben, mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet vom 24.04.2015 bis 29.04.2015  in den Räumen des "Gebäudemanagement der Stadt Erlangen"Schuhstraße 4091052 Erlangen statt...

ELS_TRIKOT_GC_2015"LANDSBERGERSTRASSE 191: ROHBAU BUEROHAUS TRIKOT"

03/2015: An der Landbergerstrasse, auf Höhe der Friedenheimer Brücke, entsteht gerade der von uns entworfenen Neubau des Büro- und Geschäftshauses "TRIKOT". Der Rohbau steht und die Montage der dunklen Metallfassade hat begonnen...

 

RIEMHOTELS_Baukulturfuehrer_91_GC_2015

Baukulturfuehrer 44-91_GC"BAUKULTURFUEHRER 91: HOTELS UND BUEROS AM MESSESEE"

02/2015: Aktuell ist der Baukulturführer Nr. 91 über die "RiemHotels" und die Büros am Messesee in München-Riem erschienen. Er wurde von Nicolette Baumeister im Büro Wilhelm Verlag herausgegeben. Der Text stammt vom Architektur-Journalisten Frank Kaltenbach und ist bereits die sechste Publikation unserer Bauten in der bekannten Reihe.
Bei Interesse an dieser kompakten und lesenswerten Projektdokumentation schicken wir Ihnen den aktuellen Baukulturführer natürlich gerne kostenfrei zu. Falls Sie auch Interesse an den bisher erschienenen Baukulturführern über unsere Projekte haben: z.B. über das Hybridgebäude Werft+Wohnen in Nidau, das Jugendzentrum in Starnberg oder die Firmenzentrale in Lübeck ... eine kurze Email an uns und wir schicken Ihnen die gewünschten Hefte gerne zu.   

 

WOHNEN INKLUSIV REGENSBURG"1. PREIS: WOHNEN INKLUSIV, REGENSBURG"

01/2015: Beim Gutachterverfahren für das Projekt "Wohnen Inklusiv", auf dem Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne in Regensburg wurde unser Projekt mit geförderten Wohnungen und Wohngruppen mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Die Herausforderung und Chance des Projektes, das von der Lebenshilfe Regensburg e.V. und LuwRe e.G., mit Unterstützung der Regierung der Oberpfalz initiiert wurde,  darin, die bekannte Wohn- und Lebensform des Wohnheimes für behinderte Menschen in Kombination mit Wohnungen einer Genossenschaft zu bringen. Dabei soll das inklusive Zusammenleben von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen in der gemeinsamen Wohnanlage gefördert und Menschen mit Einschränkungen selbstverständlich integriert werden. 

 

Ausstellung: Franz Hart - 12 öffentliche Bauten in München"AUSSTELLUNG: FRANZ HART - 12 OEFFENTLICHE BAUTEN IN MUENCHEN"

12/2014: Am 10.12.2014 wurde im Haus der Architektur der BYAK in München die Ausstellung "Franz Hart - 12 öffentliche Bauten in München" eröffnet, die von Matthias Castorph und Michael Heinrich kuratiert und gestaltet wurde. Die Ausstellung läuft bis zum 05.01.2015. 

Ausstellungskatalog "Franz Hart", 2014
"KATALOG: FRANZ HART - 12 OEFFENTLICHE BAUTEN IN MUENCHEN"

12/2014: Anlässlich der Ausstellung "Franz Hart (1910-1996) 12 öffentliche Bauten in München" in der BYAK, ist ein Katalog im Franz Schiermeier Verlag erschienen, herausgegeben von Matthias Castorph und Michael Heinrich mit Texten von Hans Georg Keitel. Erhältlich für 10,- EUR beim Verlag oder im Buchhandel. 

AIT 10/2014:Innere Werte: Umbau Goethepost, München"AIT 10/2014: INNERE WERTE: GOETHEPOST"

10/2014: Die Fachzeitschrift AIT berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe 10/2014 "Büro und Verwaltung" in der Rubrik "Innere Werte" auf zwei Doppelseiten (S. 154- S.157) über unseren Umbau der Büroetage am Goetheplatz in München. Ausserdem gibt es im Heft noch einen Bericht über unseren Neubau "Werft + Wohnen" in Nidau (CH) auf S. 35, in der Rubrik FORUM Innen/ Aussen.

AUSSTELLUNG FRITZ_HOEGER_PREIS 2014

AUSSTELLUNG FRITZ_HOEGER_PREIS 2014"FRITZ-HÖGER-PREIS 2014 - AUSSTELLUNG IM DAZ"

09/2014: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur werden die Siegerprojekte sowie die nominierten Projekte anschaulich dokumentiert. Allesamt sind die vorgestellten Arbeiten große Statements, welche die Vielseitigkeit zeitgenössischer Backstein-Architektur belegen.

Auf rund 70 großformatigen Infowänden dokumentiert die umfangreiche Ausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2014 die besten der mehr als 500 Einreichungen im Detail und präsentiert somit einen beeindruckenden Querschnitt internationaler Backstein-Architektur – vom luftigen Einfamilienhaus unter Palmen bis hin zum skulpturalen Sakralbau und unserer Werft + Wohnen in Nidau.

Bis zum 19. Oktober 2014 besteht die Gelegenheit, die Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) zu besuchen. Danach wird sie an verschiedenen Hochschulen in Deutschland als Wanderausstellung zu sehen sein.

Weitere Infos zur Ausstellung:
Deutsches Architektur Zentrum DAZ 
Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin
Montag bis Freitag 10:00 – 17:00 Uhr, Eintritt frei.

1. PREIS WETTBEWERB FUNKKASERNE MUENCHEN WA0"NOMINEE"

09/2014 ...  wir sind mit dem Hybridbau Werft + Wohnen ind Nidau (CH) und seiner graphitfarbenen Ziegeloberfläche beim Fritz-Höger-Preis 2014 für Backsteinarchitektur nominiert... 

1. PREIS WETTBEWERB FUNKKASERNE MUENCHEN WA0"1. PREIS"

07/2014 ... beim Realisierungswettbewerb "Baugebiet WA0" für Wohnungen und Gewerbe auf dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne in München wurde unser Entwurf (mit Grabner + Huber Landschaftsarchitekten) mit dem 1. Preis ausgezeichnet... 

Heinze ArchitekTOUR 2014"HEINZE: ARCHITEKTOUR"

06/2014 ... im Rahmen der "Heinze ArchitekTOUR 2014 - Architektur und Leidenschaft" spricht Matthias Castorph am 24.06.2014 um 19.30 Uhr in der Münchner Allianzarena über unser "Auswärtsspiel", das Hybridgebäude Werft + Wohnen in Nidau... weitere Vorträge halten u.a. Ole Scheeren (büro ole scheeren) und Andreas Hofer (archipel)...

hochparterre: Hybridgebäude - Werft und Wohnen, Nidau"HOCHPARTERRE: DICHTE PACKUNG"

05/2014 ... aktuell berichtet der Architekturkritiker Axel Simon unter dem Titel "Dichte Packung" im Schweizer Architekturmagazin "hochparterre" in der Rubrik "Ansichtssachen" über unser Hybridgebäude "Werft und Wohnen" in Nidau (CH)...

Baukulturführer 80: Hybridgebäude - Werft und Wohnen, Nidau"BAUKULTURFUEHRER 80: WERFT UND WOHNEN"

04/2014 ... aktuell erschien der Baukulturführer Nr. 80, herausgegeben vom "buero
baumeister" in München über unser Hybridgebäude "Werft und Wohnen" in Nidau (CH), mit einem Text von Franziska Eidner...

Ausstellung "IM DIALOG" Starnberg

Ausstellungseröffnung: Starnberg im Dialog 2014
"IM DIALOG - AUSSTELLUNGSEROEFFNUNG IN STARNBERG" 

04/14: ... am 11. April 2014 eröffnete die Ausstellung "Im Dialog" im Museum Starnberger See in Starnberg. Die Leiterin des Museums, Sibylle Küttner, Stadtbaumeister Stephan Weinl und die freie Kuratorin Nicolette Baumeister beschäftigten sich in ihren Ansprachen mit dem Verhältnis und der Möglichkeit eines "Dialogs" moderner Architektur zum historischen und gewachsenen Baubestand in Starnberg. In geschnitzten, goldenen Rahmen finden sich jeweils die aktuellen Abbildungen der Gebäude. Unser "Wohn- und Geschäftshaus Wittelsbacherstrasse" (2014) repräsentiert dabei das Thema Aufwertung des öffentlichen Raumes. Die Rekonstruktion des Bayerischen Yachtclubs (2003, Goetz und Hootz) bildet die Mitte des Ausstellungsraumes...

Ausstellung "IM DIALOG" Starnberg"IM DIALOG - AKTUELLE ARCHITEKTUR IM HISTORISCHEN BESTAND" 

04/14: ... am 11. April 2014, um 18.00 eröffnet die Ausstellung "Im Dialog" im Museum Starnberger See in Starnberg. Wie verträgt sich modernes Bauen mit dem Denkmalschutz und wie fügen sich heutige Architekturformen in das bestehende Stadtbild ein, sind dabei zwei der grundlegenden Fragen, denen in der Ausstellung nachgegangen wird. An konkreten Beispielen wird gezeigt, welche Probleme die Architekten, Planer und Bauherren zu lösen hatten und zu welchen Ergebnissen sie in der Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand gekommen sind. Wir sind mit unseren Projekten: "Neubau des Clubhauses des Bayerischen Yachtclubs" (2003) und dem "Wohn- und Geschäftshaus am Tutzinger Hof Platz" (2014) vertreten.

bestarchitects14 Ausstellung Bregenz
"LITTLE DAILY WONDERS - BEST ARCHITECTS 14 AUSSTELLUNG" 

04/14: ... unter dem Titel »little daily wonders« werden die Gewinnerprojekte des »best architects 14« Award in einer Ausstellung in Bregenz gezeigt. Am Mittwoch, den 7. Mai 2014, wird um 19 Uhr die Ausstellung in dem mit »best architects 14 in Gold« prämierten vorarlberg museum in Bregenz eröffnet. Die insgesamt 115 Architekturprojekte (wir sind mit Haus G. in Berg dabei) zeigen einen repräsentativen Querschnitt durch eine lebhafte und sich ständig weiterentwickelnde deutschsprachige Architekturszene. Die prämierten Arbeiten veranschaulichen wie komplex und vielseitig die Herausforderungen an moderne Architektur geworden sind. Die Ausstellung ist bis zum 29. Juni zu besichtigen...

 

AIT 3/2014: ALTNEU Aufstockung in Chieming
"ALTNEU" 

03/14: ... unter der Überschrift "ALTNEU" berichtet Uwe Bresan in der "AIT 3/2014" ausführlich über unsere Aufstockung einer Wohnung auf ein Bäckereigebäude in Chieming: "Auf den ersten Blick ist der Umbau von außen kaum abzulesen. Sensibel entwickelten die Architekten die traditionellen Elemente des Altbaus fort und formten eine neue Einheit. Auch die Innenräume zeigen, wie sich tradierte Formen des Wohnens aktualisieren lassen, um heutigen Anforderungen gerecht zu werden" ...

 

Preisträger: "Landhaus des Jahres 2013"
"HAUS G. = LANDHAUS DES JAHRES 2013" 

03/14: ... das von uns geplante Landhaus "Haus G." in Berg ist Gewinner des
Wettbewerbs "Landhäuser des Jahres 2013", ausgezeichnet von "Country Special"
der Zeitschrift ARCHITEKTUR & WOHNEN und wurde im Extraheft 002/2014
veröffentlicht...

 

RiemHotels, München-Riem"RIEM MK1": NEUES GEGENÜBER DER MESSE-MÜNCHEN FERTIG GESTELLT.  

02/14: ... unser Gesamtvorhaben MK1 in München-Riem ist fertig gestellt. Es besteht aus zwei Abschnitten:  zum einen aus den "RiemHotels", die wir für die FONDARA Immobilien AG am Messesee in München-Riem geplant haben. In mehr als 500 Zimmern im Ramada- und dem H2-Hotel kann seit Mitte Januar - direkt gegenüber der Messe-München - übernachtet werden... und zum anderen aus dem Bürogebäude "Take Off", das für die Accumulata Immobilien Development GmbH geplant wurde und von Cap Gemini bezogen wurde...
 

TISCHOBJEKT_Schlederloh_TF_GC_2014JETZT LIEFERBAR: "TISCHOBJEKT SCHLEDERLOH"  

02/14: ... das Tischobjekt "Schlederloh", das wir nach Plänen von Theodor Fischer (1862-1938) entwickelt und zur Nacht der Architekten vorgestellt hatten, ist jetzt in einer auf 25 Stück limitierten Auflage erhältlich. Zeitgemäß zerlegbar, gefertigt aus Massivholz, MDF und mit PU-Lack in RAL 7005 (mausgrau) matt lackiert, kann es ab sofort für 1250,- EUR (incl. MwSt. zzgl. Versand) direkt bei uns bestellt werden.  Die Fertigung übernehmen die Wenninger Möbelwekstätten in Postau. Wer möchte, kann natürlich gerne bei uns im Büro vorbeikommen und den Mustertisch besichtigen.
 

Nachtschicht_muenchenarchitektur


Ausstellung KurvendiskussionNACHTSCHICHT: "LANGE NACHT DER ARCHITEKTURBUEROS" 

02/14: ... am Mittwoch, den 26. Februar 2014, kamen zur "Nachtschicht", der "Langen Nacht der Architekturbüros" (veranstaltet von muenchenarchitektur.com) mehr als 180 Besucher in unser Büro und zur Eröffnung der Studioausstellung "Kurvendiskussion", in der wir Zeichnungen, Modelle, Objekte von und nach Theodor Fischer zeigen. Ausserdem präsentierten wir unseren Stegreifentwurf zur "Staffel 0" für die Festwiese... eine Ergänzung des Staffelbauplans von 1904... mit einem kleinen Storyboard ...


Nachtschicht_muenchenarchitektur

Kurvendiskussion

Kurvendiskussion: Tisch nach Theodor Fischer

"KURVENDISKUSSION" ZUR NACHTSCHICHT

02/14: ... am Mittwoch, den 26. Februar 2014, ab 18 Uhr findet die NACHTSCHICHT - die "Lange Nacht der Architekturbüros", veranstaltet von muenchenarchitektur.com statt. Münchner Architekturbüros öffnen an diesem Abend ihre Türen, um den Besuchern einen Einblick in ihre Tätigkeit und in aktuelle Projekte zu geben. Wir sind u.a. mit unserer Studioausstellung "Kurvendiskussion" dabei:

Die Ausstellung in unseren geschwungenen Büroräumen in der„Goethepost", gibt einen aktuellen Einblick in unsere Forschungen zu Formfindung und Entwicklung von Architekturen, am Beispiel von Möbeln und kleinen Objekten.

Unter dem Titel „Kurvendiskussion" zeigen wir Zeichnungen und Modelle. Wir referenzieren hierzu Pläne des Münchener Architekten und Stadtplaners Theodor Fischer (1862-1938), die wir im Archiv des Architekturmuseums der TU München entdeckt haben. Gemeinsam mit den Wenninger Möbelwerkstätten wurden Prototypen für Tische entwickelt, die sich zwar einerseits auf vorgefundene Pläne beziehen, andererseits jedoch durch das wörtliche Prinzip eines „as found" neue Objekte generieren.

So lassen sich in kleinem Maßstab grundsätzliche formale Fragen untersuchen, die wir  normalerweise im größerem Maßstab bei hochwertigen Büro- und Wohngebäuden sowie städtebaulichen Projekten beantworten....


Baumeister Januar - 14

"HAUS G." IM BAUMEISTER

01/14: ... in der Januarausgabe des "Baumeister" berichtet die Redakteurin Maike Burk - unter dem Titel "Fuge zur Musik" - ausführlich über das Musikerhaus in Berg ...
 

Werft und Wohnen Nidau bei "baunetz.de"

"WERFT UND WOHNEN" IM BAUNETZ
12/13: ... das Baunetz berichtet am 18.12.2013 in einer Baunetzmeldung ausführlich über unseren Hybridbau in der Schweiz, am Bieler See ...
Link: baunetz.de 

Buchpublikation bestarchitects14

BUCHPUBLIKATION "BESTARCHITECTS14"

12/13: ... aktuell erschienen ist die Buchpublikation zum "bestarchitects14 award", in dem wir mit unserem ausgezeichneten "Haus G." vertreten sind.


Ausstellung Asnago und Vender, Architekturgalerie Kaiserslautern

BAUNETZWOCHE#344  ZU "HAEUSER DER GROSSTADT - EINE UEBERBLICKENDE ANORDNUNG"

12/13: ... der Asnago und Vender Ausstellung in der Architekturgalerie Kaiserslautern, kuratiert von Matthias Castorph und Michael Heinrich, widmete das "baunetz" eine eigene Publikation, die "Baunetzwoch#344" mit Bildern und Texten u.a. von Hans-Georg Keitel über die Architekten und von Katharina Oertel über das "making of" der Bilder: DOWNLOAD BAUNETZWOCHE #344


Ausstellung Asnago und Vender, Architekturgalerie Kaiserslautern

Ausstellung: Asnago und Vender, Häuser der Großstadt

HAEUSER DER GROSSTADT - EINE UEBERBLICKENDE ANORDNUNG

11/13: ... am 13.11.2013 eröffnete die Ausstellung "Häuser der Großstadt" - Wohnungsbauten von Claudio Asnago und Mario Vender in Mailand - in der Architekturgalerie Kaiserslautern, kuratiert von Matthias Castorph und Michael Heinrich. Gezeigt werden - als kleine Enzyklopädie - Fotografien von allen, noch erhaltenen Wohnungsbauten des rationalistischen Architektenduos Asnago und Vender.
www.baunetz.de 

 

Ausstellung Goethepost

Baukulturfuehrer 75 Goethepost

BUEROETAGE GOETHEPOST - BAUKULTURFUEHRER 75

10/2013 ... der neu erschienene Baukulturführer Nr. 75, herausgegeben von Nicolette Baumeister, mit einem Text von Frank Kaltenbach und Fotos von Michael Heinrich, wurde am 15. Oktober 2013, im Rahmen unseres Büroeröffnungsfestes und einer kleiner Ausstellung zahlreichen Gästen vorgestellt. Er dokumentiert in kompakter Form die Geschichte des Hauses und unseren Umbau der Büroetage am Goetheplatz 1 in München. 
 

Apero in der Bar Gabanyi
APERO

10/2013 ... der Vorstellung des Baukulturführers und der Präsentation unseres Büros folgte der Apero in der Bar Gabányi am Beethovenplatz, die dankenswerterweise extra für uns geöffnet hatte... Herzlichen Dank an Stefan Gabányi und sein Team.

 

Publikation: Häuser des Jahres 2013

HAEUSER DES JAHRES: HAUS G.

9/2013 ... unser Projekt "Haus G." wurde im Buch "Häuser des Jahres - Die 50 besten Einfamilienhäuser 2013" veröffentlicht. 
Der jährlich stattfindende Architektenwettbewerb "Häuser des Jahres" prämiert das beste Einfamilienhaus aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gesucht werden zeitgemäße kreative und architektonisch interessante Lösungen. Am 5. September 2013 wurde, im Rahmen der Preisverleihung im Deutschen Architekturmuseum/ DAM in Frankfurt, das Buch präsentiert. Wir freuen uns, dass unser Projekt aus über 220 eingereichten Arbeiten, als eines der besten 50 Einfamilienhäuser, ausgewählt und publiziert wurde.

 

Neubau Werft und Wohnen Nidau/CH

Neubau Werft und Wohnen Nidau/CHWERFT & WOHNEN

8/2013 ... Unser Hybrid-Gebäude, die kompakte Kombination von Bootswerft mit Bootslager, Parkdeck, Gewerbeeinheiten, sowie Reihenhäusern und Geschosswohnungen in Nidau/ CH am Bieler See, steht kurz vor der Fertigstellung. Bis Ende September sollen die letzten Arbeiten im Gebäude und die Außenanlagen abgeschlossen sein.

 

auszeichnung best architects 14 haus g. goetz castorph architekten
AUSGEZEICHNET: "BEST ARCHITECTS 14" FUER "HAUS G."

07/13: ... beim diesjährigen Wettbewerb "best architects 14" wurden wir in einem
Teilnehmerfeld von über 450 eingereichten Projekten ausgezeichnet. Die Jury vergab
an 
unser Projekt "Haus G." in Berg das Label "best architects 14". Wir freuen uns
über die Auszeichnung, als Bestätigung und Würdigung unseres kreativen Arbeitens.


Goetz Castorph Architekten: neue Adresse: Goetheplatz 1 80337 Muenchen
UMZUG: NEUE BUERORAEUME AM GOETHEPLATZ

06/13: ... wir haben unser Büro in die Innenstadt verlegt. Ab Montag, 24. Juni 2013
finden Sie unsere neuen Büroräume am Goetheplatz 1, in 80337 München.
 
  Perspektive: Zenithhalle und Campus für Innovation und Forschung
3. PREIS

03/13: ... beim Ideenwettbewerb der CA Immo für den "Campus für Innovation und Forschung" in München-Freimann wurde unser Beitrag (mit Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten GmbH) mit einem 3. Preis ausgezeichnet.

 
Katalog zur Ausstellung Netzwerk Wohnen
KATALOG ZUR AUSSTELLUNG: "NETZWERK WOHNEN – ARCHITEKTUR FUER GENERATIONEN"

02/13: ... Zur Ausstellung "Netzwerk Wohnen" im DAM ist aktuell der Katalog erschienen. Herausgegeben von Annette Becker, Peter Cachola Schmal und Cuadia Haas, mit Beiträgen von Paul Andreas, Dietmar Eberle, Fritz Frenkler, Albrecht Göschel, Frank Junker, Andreas Kruse, Kirsten Mensch, Christiane Thalgott und Caja Thimm.
Prestel Verlag, 240 Seiten, 23x30, 280 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-5256-5, € 39,95 [D]

... Der Band zeigt 35 internationale Beispiele generationsübergreifender Wohnmodelle mit Schwerpunkt Europa und einem Ausblick nach Japan. Die Heterogenität der individuellen Wohnvorstellungen setzt sich im Alter fort, wobei der Wunsch nach Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden für die Bewohner im Vordergrund steht. Die Publikation präsentiert hierzu unterschiedliche Ansätze: vom Mehrgenerationenhaus im Quartier mit Nachbarschaftshilfe über den altersgerechten Umbau von Bestandsbauten bis zu spektakulären Neubauten. Die einzelnen Wohnprojekte werden ausführlich dokumentiert, großzügige Bildstrecken vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Wohnumfeld. (Text Verlag)

... Wir sind mit den unseren altengerechten Fontavia-Parkvillen im Buch.
 
Ausstellung Netzwerk Wohnen DAM Frankfurt

Eroeffnung Ausstellung Netzwerk Wohnen DAM Frankfurt
AUSSTELLUNG: NETZWERK WOHNEN – ARCHITEKTUR FUER GENERATIONEN

02/13: ... Die Alterung der westlichen Gesellschaft stellt die Industrienationen vor große Herausforderungen in sozialer und architektonischer Hinsicht. Der Wunsch nach Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden steht dabei für die Generation 60Plus im Vordergrund. Die Ausstellung zeigt Wohnungsbauten aus Europa und der Welt, die diesem Anliegen nachkommen. Der Besucher erhält einen Überblick an Wohnformen vom spektakulären Einfamilienhaus bis zum gemeinschaftlichen Mehrfamilienhaus mit Nachbarschaftshilfe... www.dam-online.de
... Wir sind mit den Fontavia-Parkvillen im Herderpark, Bad Tölz vertreten. 

 

Nominierung Geplant + AusgeführtIHM-PREIS: GEPLANT + AUSGEFUEHRT

02/13: ... die Jury hat getagt und unser Haus in Berg wurde aus den Wettbewerbsbeiträgen nominiert. Alle nominierten Projekte werden vom 6.-12. März 2013 auf der Handwerksmesse in München gezeigt. Die Preisträger werden am 7. März bekannt gegeben... 

 

Rohbau Take OFF Riem Hotels

Richtfest Take Off 2013

RICHTFEST


02/13: ... Richtfest für das Bürohaus Projekt "Take Off" in München-Riem ... (im Bild links) der Take OFF Projekt GmbH (Accumulata Immobilien Development und ART INVEST REAL ESTATE)...

 

ANERKENNUNG

11/12: ... beim Realisierungswettbewerb "Azenbergareal" in Stuttgart wurde unser Wettbewerbsbeitrag (mit realgrün Landschaftsarchitekten) mit einer Anerkennung ausgezeichnet.


AUSSTELLUNG UND BUCHPRAESENTATION: AKTUELLE ARCHITEKTUR IN OBERBAYERN

11/12: ... Vernissage am Dienstag, 6.11.2012 um 19,00 Uhr in der Architekturgalerie München. Wir sind mit der Wohnanlage "Herderpark" in Bad Tölz und dem Starnberger Jugendzentrum "Nepomuk" in Buch und Ausstellung vertreten...

DREI HAEUSER

11/12: ... Gastvortrag von Marco Goetz am Lehrstuhl von Prof. Florian Nagler an der Technischen Universität München am 8.11.2012 um 9.00 Uhr, 

Seminarraum 4124A





AUFRICHTE

10/12: ... Aufrichtefeier in Nidau für das Werftgebäude, die Wohnungen
und Reihenhäuser, die zu einem Gesamtkomplex gefügt sind
...

BAUBEGINN

8/12: ... für den Neubau des von uns entworfenen Wohn- und Geschäftshauses an der Wittelsbacherstrasse in Starnberg haben die Bauarbeiten begonnen ...




ROHBAU

8/12: ... bei unserem Projekt in Nidau/ CH ist der Rohbau für die Bootswerft, die
Gewerbeeinheiten, Geschoßwohnungen und die Reihenhäuser auf dem Dach des
Parkdecks fast vollendet. Der Einbau der Fenster hat begonnen und bis Ende des
Jahres wird die graphitfarbene Klinkerfassade fertig gestellt.




BEST ARCHITECTS 2013

7/12: ...Die Entscheidung des „best architects 13“ Award ist gefallen. 

Mit insgesamt 352 eingereichten Arbeiten wurde ein neuer Teilnahmerekord erreicht.
Aber nicht nur die große Anzahl, sondern auch das außerordentlich hohe
Niveau der Projekte überraschte die diesjährige Jury. Damit setzt sich der Trend zu
immer höherer Qualität der Einreichungen weiter fort. Die Jury bestehend aus Prof.
Andreas Gierer (München), Prof. Lorenzo Giuliani (Zürich) und Günter Katherl
(Wien) vergab in einer der spannendsten Jurysitzungen 87-mal die begehrte
Auszeichnung „best architects 13“.

... Wir freuen uns über die Auszeichnung für unser Jugendzentrum in Starnberg.

 


THEODOR FISCHER ZUM 150.

5/12: ... Anlässlich des 150. Geburtstags von Theodor Fischer, der als Architekt
undStädteplaner die Entwicklung Münchens zu Beginn des 20. Jahrhunderts
maßgeblich beeinflusste, fand am Pfingstmonta eine Lesung aus seinen
"6 Vorträgen über Stadtbaukunst" mit dem Schauspieler Stefan Hunstein statt.
Die Lesung